Die Sonne am Strand genießen und dazu ein fruchtiges Liquid dampfen? Klingt nach einem perfekten Tag. Doch sowohl der Geschmack des Liquids als auch die Sicherheit beim Dampfen kann enorm unter den heißen Temperaturen leiden. Wir verraten euch, worauf ihr achten solltet, damit das Dampfen auch im Sommer ein erfrischendes Erlebnis für alle Sinne bleibt.

Geschmack

Statt nach Melone, Pfirsich, Kokos oder Apfel, schmeckt das Liquid irgendwie ranzig oder nach überhaupt nichts?

Schuld ist im Sommer fast immer die Hitze. Das Liquid wird dünnflüssiger und Aromen verflüchtigen sich. 

Lösung: Bewahrt das Liquid an einem kühlen Ort auf (normale Zimmertemperatur reicht). Unterwegs solltet ihr die E-Zigarette bei Nichtgebrauch in einer Tasche verstauen und diese konsequent vor der Sonne schützen.

Konsistenz

Während Liquid bei kühlen Temperaturen eher dazu neigt, dickflüssiger zu werden, dehnt es sich bei sommerlichen Temperaturen aus. Die Gefahr, dass das Liquid ausläuft, ist also erhöht.

Lösung: Füllt etwas weniger Liquid als üblich in den Tank. Am Strand könnt ihr die E-Zigarette auch einfach für ein paar Minuten in die Kühltasche legen, um das Liquid herunterzukühlen und einer zu flüssigen Konsistenz entgegenzuwirken.

Sicherheit

Damit eure E-Zigarette funktioniert, benötigt sie Strom. Diesen bezieht sie aus einem Akku, der auf keinen Fall zu heiß werden sollte.

Liegt die E-Zigarette stundenlang im heißen Auto, könnte der Akku auslaufen, im schlimmsten Fall sogar explodieren.

Lösung: Achtet in jedem Fall darauf, dass ihr die E-Zigarette immer gut verstaut und vor der Sonne geschützt aufbewahrt.

Eine Kühltasche muss es nicht unbedingt sein, der Rucksack reicht vollkommen, wenn ihr diesen nicht direkt in die pralle Sonne legt. Auch eine kleine Schatulle ist bestens zur Aufbewahrung geeignet.

Bauteile

Coils sind Verschleißteile, die bei optimalen Bedingungen und je nach Dampfverhalten durchaus ein paar Wochen halten. Im Sommer sind die Bedingungen jedoch alles andere als optimal.

Auch die Auswahl der Liquid-Geschmacksrichtungen wirkt sich entscheidend auf die Lebensdauer der Heizwendel aus. Denn Zucker und Süßungsmittel in fruchtigen, sommerlichen Liquids greifen das Bauteil an.

Lösung: Statt auf sehr süße Liquids mit Süßungsmitteln wie Ethylmaltol und Sucralose oder gar Zucker zurückzugreifen, solltet ihr im Sommer auch mal etwas anderes ausprobieren.

Bei ego Green findet ihr eine große Auswahl an erfrischenden Geschmacksrichtungen für heiße Tage.

Auswirkungen großer Hitze auf E-Zigaretten & Liquids

Extra-Tipp: Nikotinfreie Liquids bevorzugen  

Große Hitze stellt eine enorme Belastung für den menschlichen Körper dar. Der Blutdruck steigt und die Gefahr für Kreislaufprobleme nimmt zu.

Zusätzlich belastet wird der Körper nun durch Nikotin. Der Stoff bewirkt die Freisetzung des Hormons Vasopressin, welches wiederum zu einer Verengung der Blutgefäße führt.

Infolgedessen steigt der Blutdruck ebenfalls. In Kombination mit dem ohnehin erhöhten Blutdruck bei hohen Außentemperaturen ist dies eine denkbar schlechte Kombination.  

Solltet ihr bislang ausschließlich Liquids mit Nikotin dampfen, ist der Sommer der richtige Zeitpunkt, den Umstieg auf nikotinfreie Liquids zu wagen. Bei egogreen könnt ihr alle Geschmacksrichtungen auch mit 0 mg / ml Nikotin bestellen.  

Zu unseren Liquids

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!